Singe Seele, Gott zum Preise - Klosterkonzert Maulbronn

Das künstlerische Spektrum des Konzertorganisten und ECHO-Preisträgers Christian Schmitt reicht weit über das große romantische Repertoire des Konzertsaals, das unter anderem durch seine Widor-Aufnahmen bei cpo dokumentiert ist, hinaus. Kürzlich hat er bei Deutsche Grammophon gemeinsam mit Magdalena Kožená das Album „Prayer“ veröffentlicht. Schmitt hat sich in der Alten Musik ebenso vielfältig profiliert, wie er in der Interpretation zeitgenössischer Werke versiert ist. In seinem Konzert an der Grenzing-Orgel wird Schmitt diese Bandbreite voll auskosten. Die von ihm ausgewählten Solowerke reichen von Buxtehude über Widor bis zu Eben.

Der Konzertabend bietet neben Orgel-Solowerken ein abwechslungsreiches Programm mit Gesang und Flöte. Mit Leidenschaft widmet sich die junge Sopranistin Christina Landshamer Liederabenden mit Pianisten wie Jendrik Springer, Matthias Veit oder Irena Jancevskyte. Für das Konzert in Maulbronn hat sie sich besondere Lieder und Arien ausgewählt, die von Christian Schmitt an der Orgel begleitet werden. Dabei dürfen Sie sich auch auf eine Uraufführung zweier Lieder von Fabrice Bollon freuen. In einigen glanzvollen Arien wird Tatjana Ruhland das Klangspektrum mit ihren zarten Flötentönen bereichern. Die Soloflötistin des RSO Stuttgart wird außerdem mit einem Werk für Flöte solo von Claude Debussy für ein ganz außergewöhnliches Hörerlebnis in der Klosterkirche sorgen.

Ein ausgefeiltes Programm und das fein aufeinander abgestimmte Zusammenspiel dieser drei jungen Musiker versprechen einen intensiven und inspirierenden Konzertabend.

Die Veranstaltung findet in der Klosterkirche statt.

(Quelle: Bild und Text Klosterkonzerte Maulbronn)

Klosterhof 17, 75433 Maulbronn
Route planen ...
12.07.2015