Warum diese Flasche doppelt im Trend liegt

Mineralwasser ohne Kohlensäure wird immer beliebter und gewinnt derzeit rasant Marktanteile hinzu. EiszeitQuell naturelle ist ein besonders populärer Vertreter dieser Gattung. Grund für den Erfolg ist auch die ausgewogene Mineralisierung von EiszeitQuell. Sie sorgt für einen angenehmen Geschmack ganz ohne salzige oder schwefelige Noten, die man bei stillen Varianten viel bewusster wahrnimmt. Jetzt gibt es das Mineralwasser aus der Eiszeit ohne Kohlensäure erstmals in der klassischen 0,7L-Glasflasche.

Comeback eines Klassikers

Die 0,7L-Brunnenflasche ist für viele Menschen der Inbegriff der Mineralwasserflasche. Fast 50 Jahre nach ihrer Premiere erlebt sie derzeit ihren zweiten Frühling, da viele Verbraucher Glasflaschen wieder für sich entdecken. Mineralwasser ohne Kohlensäure war lange Zeit fast ausschließlich in PET-Flaschen erfolgreich. Mit dem Comeback der "Perlenflasche" ist die Zeit reif für EiszeitQuell naturelle in der bekannten braunen 12er-Kiste.

Seit der Eiszeit unberührt

Am Ende der letzten Eiszeit versickerten riesige Mengen Gletscherschmelzwasser tief in den Gesteinsschichten der Schwäbischen Alb. Durch eine seltene Erdverschiebung wurde dieses Reservoir in rund 400 m Tiefe abgeriegelt. Darum ist EiszeitQuell heute noch so rein wie vor über 10.000 Jahren. Nitrat, Nitrit, radioaktive Schwermetalle und sämtliche Schadstoffe unserer modernen Zeit sind in EiszeitQuell nicht nachweisbar. Das macht es zum idealen Mineralwasser für die Zubereitung von Babynahrung – ganz besonders in der "naturelle"-Variante ohne Kohlensäure, die Babys am besten vertragen.

Eines für jeden Geschmack

Neben der Neueinführung in der 0,7L-Glasflasche gibt es EiszeitQuell naturelle auch in der schicken 1,0L-Markenflasche im handlichen 6er-Kasten. Außerdem in der bewährten PET-Flasche, in Flaschengrößen von 0,5 bis 1,5 Liter (in Sechserpacks und im Kasten).

Fragen Sie Ihren GEFAKO Getränkespezialisten nach EiszeitQuell naturelle!

Mehr Informationen über EiszeitQuell erhalten Sie hier.